Sommerzeit - Ferienzeit
In den vor uns liegenden Ferienwochen sind viele unterwegs - manche in der Nähe, andere zu fernen Zielen. Ich selbst bin in der ersten Ferienwoche mit einem gefüllten Bus von Pilgerinnen und Pilgern zur heiligen Theresia und ihrer heiligen Eltern nach Lisieux. Es wird für alle Teilnehmer sicherlich auch ein spirituelles Auftanken sein. Ab dem 10. Juli bin ich dann 10 Tage mit jungen Leuten aus der Pfarreiengemeinschaft mit dem Fahrrad von Passau nach Wien unterwegs. Sicherlich werden wir mit vielen neuen Eindrücken nach Hause zurückkehren.
Weil so viele in den nächsten Wochen unterwegs sind und auch wir Seelsorger Urlaub brauchen, wurde die Anzahl der Gottesdienste etwas reduziert. Wem die Feier des Glaubens in der Gemeinschaft mit anderen wichtig ist, der ist sicher gerne bereit, die kurze Strecke bis zur nächsten Kirche auf sich zu nehmen. Denn Jesus lädt uns immer wieder ein: „Kommt zu mir! Ich werde dafür sorgen, dass ihr euch so richtig entspannen könnt. Das ist wichtig für alle, die total unter Druck stehen, weil so viel von ihnen verlangt wird. Lasst mich doch der Chef in eurem Leben sein! Ich bin das Vorbild, wie man richtig lebt! Ich bin nicht so drauf, dass ich euch von oben herab zu irgendetwas zwingen will. Bleibt locker. Bei mir werdet ihr Ruhe finden. Ich werde euch nicht unter Druck setzen, und ich will, dass es für euch locker zugeht!“ (Matthäus 11, 28-30 - Übersetzung aus der VOLX Bibel)

So wünsche ich allen, die in den kommenden Tagen in den wohlverdienten Urlaub gehen, schöne Ferien! Aber vor allem wünsche ich uns allen zu jeder Zeit das Gefühl, dass ich in meinem Glauben an Gott Ruhe finde.
Ihr Pastor Stefan Trauten